BM DI (FH) Dipl.-Ing. Dr. BERN­HARD KRUG

Die Indus­tria­li­sie­rung in der noch tradi­tio­nell arbei­tenden Baubranche voran­zu­treiben ist ein Ziel von Bern­hard Krug.

Sein Marken­zei­chen: Probleme soweit auflösen, dass sie zu lösbar werden.

Probleme kann man niemals mit derselben Denk­weise lösen, durch die sie entstanden sind“. (Albert Einstein)

BM DI (FH) Dipl.-Ing. Dr. Bern­hard Krug, ist promo­vierter Bauin­ge­nieur und Baumeister und seit 09/2018 geschäfts­füh­render Gesell­schafter bei REPRECT.

Davor war er als Leiter der Forschungs- und Entwick­lungs­ab­tei­lung der Firma Obern­dorfer für alle F&E Tätig­keiten, sowohl tech­nisch als auch wirt­schaft­lich, verant­wort­lich.

Neben seiner Tätig­keit als Forscher und Entwickler, hat er als gewer­be­recht­li­cher Geschäfts­führer der Firma Hongar Bau prak­ti­sches Know-how erworben.

Bern­hard Krug hat nicht nur eine wissen­schaft­liche Heran­ge­hens­weise, er ist bestens mit wissen­schaft­li­chen Insti­tuten und der Forschungs­com­mu­nity vernetzt.

Ein Auszug aus seiner ange­wandten sowie lehrenden wissen­schaft­li­chen Tätig­keiten:

  • Mehrere durch die Öster­rei­chi­sche Forschungs­ge­sell­schaft (FFG) geför­derte Projekte über Beton und dessen Anwen­dungen vorrangig in der Fertig­teil­in­dus­trie.
  • Disser­ta­tion: Moni­to­ring­ba­sierte nicht­li­neare proba­bi­lis­ti­sche Analyse der Quer­kraft­träger von Spann­be­ton­fer­tig­teilen
  • Soft­ware für auto­ma­ti­sierte Erzeu­gung von Projekt­un­ter­lagen
  • Betreuung von Diplom­ar­beiten
  • Neben­be­ruf­li­cher Lektor an der FH Wels
  • Gast­re­fe­rent an der TU Graz
  • diverse inter­na­tio­nale Publi­ka­tionen und Konfe­renz­bei­träge


Wo zwei oder drei Tech­niker zusam­men­kommen, gibt es ein Thema: Technik und ihre Aufgabe zu verein­fa­chen, zu verbes­sern und zu opti­mieren sowie Probleme zu lösen.

WORD-RAP

  1. Wohin führen Treppen?
  2. Welche Farben hat Beton?
  3. Zugang zur Technik?
  4. Ihre Zukunft?

Bern­hard Krug

  1. Mich? => zu reprect.
  2. Beton­grau!
  3. Wissen­schaft­lich-analy­tisch-syste­ma­tisch
  4. Dass wir als künf­tiger Global Player wesent­lich die Inno­va­tionen in der Baubranche bein­flussen.